Neues aus dem Gemeinderat:

In dieser Rubrik findet Ihr/Sie Neuigkeiten aus dem Allensbacher Gemeinderat aus Sicht der Bunten Liste! Reinschauen lohnt sich!

 

Mai 2017
Gemeinderatssitzung v. 23.05.2017

Im Gemeinderat wurde eine erste Kostenschätzung für die energetische Sanierung des Technologiezentrums Allensbach vorgestellt. Die Kosten würden sich auf 522.000 € belaufen. Weitere Kosten für die Sanierung im Innenbereich würden folgen. Die Maßnahmen wurden zurückgestellt und die Verwaltung wurde beauftragt, gemeinsam mit der Bezirkssparkasse Reichenau ein Konzept für das 3.400 m² große Gelände der alten Blumenfabrik und die zukünftige Wirtschaftsförderung zu erarbeiten. Aus Sicht der Bunten Liste ist es extrem wichtig, dass auch zukünftig eine Förderung zur Ansiedlung von insbesondere jungen Unternehmen am Ort stattfindet.

 

und hier der Eintrag zur Gemeinderatssitzung v. 02.05.2017:

Elektroauto für den Bürgermeister

 

Die Bunte Liste hat den Antrag auf Bewilligung von außerplanmäßigen Mitteln für die Beschaffung eines Elektroautos am 02. Mai abgelehnt. Unsere Gründe hierfür waren:

 

1. Ein Elektroauto bietet unbestreitbar den Vorteil, dass es dort wo es fährt, keine Schadstoffbelastung gibt. Allerdings ist beim derzeit in Deutschland verwendeten Strommix die Umweltbelastung eines Elektrofahrzeuges hoch. 59,3 % des im Jahr 2016 verbrachten Stroms stammen aus Kohle- oder Kernkraftwerken (https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Wirtschaftsbereiche/Energie/Erzeugung/Tabellen/Bruttostromerzeugung.html).

Umweltfreundlich ist ein Elektroauto dann, wenn sein Energieverbrauch durch zusätzliche Energieerzeugung im Bereich erneuerbarer Energien gedeckt wird.

 

Einwand: Aber wir beziehen doch Ökostrom.

Antwort: Das ist sehr schön, da insbesondere beim Bezug von Ökostrom von Energiewerken wie z.B. den Energiewerken Schönau die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen gestärkt wird. Am derzeit vorhandenen Strommix ändert dies aber kurzfristig nichts. Durch weitere Stromverbraucher, die über das Netz versorgt werden, wird sogar die Laufzeit von Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen (Wirkungsgrad Kohlekraftwerke zwischen 30 bis 40 % https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlekraftwerk ) verlängert, da damit der Stromverbrauch insgesamt steigt.  

 

2. Das für die Beschaffung gewünschte Fahrzeug ist mit einer reichhaltigen Zusatzausstattung vorgeschlagen worden. Weder wurde vorab eine Fahrzeugausschreibung vorgenommen, um das preiswerteste Fahrzeug zu ermitteln, noch von Seiten der Verwaltung eine Begründung für die Notwendigkeit der Zusatzausstattung geliefert. Das Grundfahrzeug wird von VW für 37.900,00 € (neues Modell ab Februar 2017) angeboten, die von der Verwaltung der Gemeinde Allensbach vorgeschlagene Ausstattungsvariante soll 42.500,00 € kosten. Die Begründung für eine vorgezogene Beschaffung war ein Landeszuschuss in Höhe von 8.000,00 €. Von diesem verbleibt aber dann gerade mal die Hälfte für die tatsächliche Beschaffung. Dies erscheint uns als nicht angemessen. Zumal sich bei der Zusatzausstattung die Frage stellt, ob die weiteren Ausstattungsmerkmale im Fahrzeug sinnvoll sind oder vielmehr die Reichweite durch den zusätzlichen Verbrauch stark einschränken.

 

3. Von Seiten der Verwaltung wurde zwar jetzt ein Antrag auf Förderung einer öffentlichen Stromtankstelle gestellt. Die Hinweise auf die Möglichkeit der öffentlichen Förderung erhielt die Verwaltung von der Bunten Liste bereits am 20.02.2017. Bislang wurde eine Antragstellung auch auf mehrmalige Nachfrage abgelehnt. Die Anmerkung in der vergangenen Sitzung, dass für eine öffentliche Stromtankstelle kein Geld im Haushalt vorhanden sei (die Beschaffung des neuen Dienstfahrzeuges war übrigens für 2019 vorgesehen, eine konkrete Gegenfinanzierung nicht genannt), möchte ich hier nicht weiter kommentieren.

 

4. In der Vorlage werden die Kosten für die Beschaffung des Fahrzeuges mit 28.000,00 € angegeben. Beschlossen hat der Gemeinderat aber 27.000,00 € als außerplanmäßige Mittel freizugeben. Mal sehen, ob das Fahrzeug dann 1.000,00 € billiger wird. Weiteres Geld wird ja nicht benötigt, die Ladestation wird nach Aussage von Herrn Bürgermeister Friedrich zu 100 % gefördert oder „kostet halt ein paar Euro“.

 

Grundsätzlich unterstützt die Bunte Liste alle Vorhaben, die der Vermeidung von Umweltbelastungen dienen.

Hierzu gehört für uns,

  • dass die Situation bei den Radwege- und Fußwegeverbindungen verbessert wird,

  • dass Maßnahmen zur Reduktion des Autoverkehrs (Durchgangsverkehr durch den Ort wegen der angespannten Lage auf der B33) aktiv angegangen werden z.B. eine Verlängerung der Laufzeit der Stauampel am Ortseingang West, Anträge hinsichtlich der Geschwindigkeitsreduktion innerorts, Überprüfung der Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen

  • dass Haushaltsmittel für die energetische Verbesserungen bei den gemeindeeigenen Gebäuden (insbesondere auch den Wohnungen im Eigentum der Gemeinde) regelmäßig bereit gestellt werden,

  • dass die Feinstaubbelastung im Ort (besonders bei Inversionswetterlagen in der kälteren Jahreszeit) minimiert wird.

 

Bei einer Fahrzeugbeschaffung gehört als Grundlage für eine Entscheidung die Untersuchung, welche Umweltbelastungen ein Elektroauto, ein Gasauto, ein Benziner bei der bekannten Nutzung tatsächlich verursachen. Hier könnte auch ein Ergebnis sein, dass es durchaus sinnvoll ist, einen bereits vorhandenen PKW weiter zu nutzen, da gerade die Herstellung eines PKW erhebliche Umweltbelastungen schafft. In diesem Zusammenhang würde ich mir wünschen, dass weitere Anreize für die Benutzung umweltfreundlicher Fortbewegungsmittel geschaffen werden oder Carsharing für alle Allensbacher angeboten wird.

 

..................................................................................................................

 

Einladung zur Mitgliederversammlung der BUNTEN LISTE

 

am Montag, den 19. Juni 2017, 19.30 Uhr

Im Vereinsheim, Radolfzeller Straße

Bei unserem Treffen geht es im Juni schwerpunktmäßig um die Planung von bis zu zwei Veranstaltungen im Herbst 2017. Vor Beginn der Heizperiode können wir uns das "Richtig heizen" als wichtig und spannend vorstellen. bei einer weiteren Veranstaltung könnte es um den Schwerpunkt "Nachhaltigkeit bei Geldanlagen" gehen.

Zu unseren Mitgliederversammlungen laden wir alle Mitglieder, Freundinnen und Freunde, Kritikerinnen und Kritiker ein. Wir freuen uns auf Euer/Ihr Kommen!

 

..................................................................................................................

 

Die Jahreshauptversammlung der BUNTEN LISTE fand

am Freitag, den 19. Mai 2017, 19.00 Uhr im Weinbrunnen in Allenbach.

 

Die Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Festlegung der Tagesordnung

3. Aufnahme neuer Mitglieder

4. Berichte des Vorstandes und der Mitglieder des Gemeinderates

5. Bericht der Kassenwartin und der Kassenprüfer

6. Entlastung des Vorstandes

7. Vorstellung des Landessanierungsprogramms. Welche Chancen bietet das Areal

des ehemaligen Gasthauses „Adler“?

8. Sonstiges und Diskussion

 

..................................................................................................................

Glyphosat zum Frühstück? Ein Pestizid im Fokus

Datum: 20. April 2016 um 20 Uhr

Ort: Allensbach, Katholisches Pfarrheim, Kirchgasse 2

60 Besucher folgten der Einladung der Bunten Liste Allensbach zu dem Informations- und Diskussionsabend "Glyphosat zum Frühstück?"
Als Fachmann hatte die Bunte Liste Harald Ebner eingeladen, Mitglied des Deutschen Bundestages für die Grünen, Mitglied des Agrarausschusses und ausgewiesener Glyphosatexperte. Als Praktiker vor Ort saß Helmut Müller mit auf dem Podium, Biolandwirt aus Kaltbrunn.
In ihrer Einführung monierte Moderatorin Christiane Werner, dass Glyphosat frei verkäuflich sei. "Hier ist Aufklärung ganz wichtig, kaufen doch viele Hobbygärtner Mittel mit dem schönen Namen Roundup oder Gierschfrei und wissen nicht, dass es sich dabei um Glyphosat handelt". Auch gelte es, zweifelhafte Methoden der modernen Landwirtschaft publik zu machen, wie die sog. Sikkation, also das Spritzen von Getreide eine Woche vor der Ernte zur schnelleren Abreifung.
Harald Ebner erläuterte in seinem Vortrag die wichtige Rolle Deutschlands im europäischen Zulassungsverfahren. Für Glyphosat muss noch in diesem Jahr die EU-Zulassung erneuert werden, die beantragenden Agrarkonzerne haben als zuständiges bewertendes Land Deutschland ausgesucht. Ebner bemängelte die Abhängigkeit mancher Kontrollinstanzen und die undurchsichtige Risikobewertung, deren Grundlage der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Denn es gibt große gesundheitliche Bedenken: Ebner verwies auf Südamerika, wo sich Meldungen von Krebs und Missbildungen häuften und auf Frankreich, wo Parkinson als Berufskrankheit von Landwirten anerkannt sei.
Helmut Müller erklärte in seinem engagierten Beitrag, wie Landwirtschaft sehr wohl ohne Pestizide funktionieren kann, z.B. durch nicht zu enge Bepflanzung, geeignete Getreidesorten und vieles mehr. Man müsse das Gesamtsystem betrachten und erhalten und bei aller Effizienz- und Produktionssteigerung auch an künftige Generationen zu denken. Sein Biohof funktioniert seit über dreißig Jahren hervorragend.
Es schloss sich eine lebhafte Diskussionsrunde an. Ein sehr informativer und abwechslungsreicher Abend!
..........................................................................................................................

Mitgliederversammlung der BUNTEN LISTE 

am Montag, den 11. April 2016, um 19.30 Uhr,

diesmal im Weinbrunnen!

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Mitgliederversammlung der BUNTEN LISTE 

am Montag, den 21. März 2016, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Mitgliederversammlung der BUNTEN LISTE 

am Montag, den 25. Januar 2016, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Mitgliederversammlung der BUNTEN LISTE 

am Montag, den 30. November 2015, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Erste Mitgliederversammlung der BUNTEN LISTE nach der Sommerpause

am Montag, den 14. September 2015, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Bunte Liste Aktion: "Ich bin für eine Radwegverlegung!"

124 zustimmende Zuschriften haben wir erhalten !!

Radwegbegehung mit Herrn Siegfried Lehmann, MdL

Am Freitag, 12.06.2015 fand gemeinsam mit Herrn Lehmann, Mdl, einem Vertreter des Regierungspräsidiums Freiburg, des BUND Konstanz und des ADFC ein Gespräch über die künftige Führung des Radweges zwischen Allensbach und der Waldsiedlung Reichenau statt. Eingeladen dazu hatte die Bunte Liste Allensbach, nachdem von Seiten des Regierungspräsidiums der Antrag der Gemeinde Allensbach auf Einleitung eines Planänderungsverfahrens wegen der Verlegung des Radwegs von der B33 an die Bahnlinie abgelehnt wurde. Mehrere interessierte Bürger nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil.
Die Pläne wurden ausführlich diskutiert. Von Seiten des ADFC und der Bunten Liste wird ein möglichst nahe an der Bahnlinie geführter Radweg präferiert. Erfreulicherweise wurde auch von Seiten des BUND signalisiert, dass bei einer schonenden Linienführung und eventuellen Ausgleichsmaßnahmen eine Trasse nördlich der Bahnlinie denkbar sei. Von der planenden Behörde wird weiterhin die planfestgestellte Variante als die beste Lösung angesehen.
Sollten allerdings alle Beteiligten (Naturschutz, Landwirtschaft, Radfahrer) die andere Lösung möglichst nahe am Bahndamm eindeutig präferieren, kommt eine Planänderung durchaus in Frage. Es ist also notwendig, dass alle Beteiligten nochmal an einen Tisch geholt werden, die Vor- und Nachteile der beiden Ansätze gewichtet und eventuell ein alternativer Trassenverlauf festgelegt wird.
...............................................................................................................................

Mitgliederversammlung der BUNTEN LISTE

am Dienstag, den 2. Juni 2015, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Siegfried Lehmann (MdL) wird Mitte Juni nach Allensbach kommen, um sich über die von uns beantragte Verlegung des Radweges nach Hegne zu informieren.
Was können wir ihm mit auf den Weg geben?
Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Bunte Liste Aktion: "Ich bin für eine Radwegverlegung!"

Wir als Bunte Liste Allensbach, möchten uns dafür einsetzen, dass der Radweg nach Konstanz trotz der Ablehnung durch das Regierungspräsidium an die Bahnlinie verlegt wird.
Und wir brauchen Eure Unterstützung!
Wenn Ihr das auch so seht, schreibt "Ich bin für eine Radwegverlegung!" an
info@bunteliste-allensbach.de
und hier erfahrt Ihr, weshalb uns das Thema am Herzen liegt:

Wir sind der Meinung, dass die bisherige Führung des Radwegs direkt an der B 33 ein erhebliches Gefahrenpotential birgt und wegen Lärm- und Geruchsemmissionen der PKW und LKW auf der stark frequentierten Straße wenig Freude beim Radfahren bringt.
Eine dauerhafte Verlegung des Radwegs weg von der Bundesstraße entweder südlich oder nördlich der Bahnlinie würde für viele Schüler der Realschule und des Gymnasiums in Hegne, Radtouristen und Berufspendler eine deutliche Verbesserung bringen.

Mit Fertigstellung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Bahnhof Reichenau und Waldsiedlung und des Radwegs zwischen Bahnhof Reichenau und Konstanz-Wollmatingen ist der Abschnitt zwischen Allensbach und Hegne der einzige der unmittelbar neben der Bundesstraße verläuft!

Die Vorteile sehen wir in den folgenden Punkten:

1. Die derzeitige Verkehrssituation ist gefährlich.
Ab dem Abzweig zum Bahnwärterhäuschen verläuft der Radweg teilweise niedriger als die Straße. Es gibt weder Leitplanken noch eine Hecke. Bei Dunkelheit stellt die Blendung durch entgegenkommende Fahrzeuge ein erhebliches Gefahrenpotential dar. Es kommt mehrmals im Jahr vor, dass ein PKW von der Fahrbahn abkommt und den Radweg kreuzt. Bislang ist glücklicherweise nichts passiert, die Folgen können aber immens sein.

2. Im Bereich der Unterführung Hegne unter der B33 ist trotz des dort angebrachten Spiegels ein Gefahrenpunkt. Mit einer Führung des Radwegs an der Bahnlinie würde dieser nicht mehr ein Abbiegen im spitzen Winkel für die Fahrt nach Hegne erforderlich machen.

3. Bei dem zukünftigen Ausbau der B33 wäre eine Umleitung und Provisorien für den Radverkehr nicht erforderlich. Vielmehr könnte der vorhandene Wirtschaftsweg parallel zur B33 für den Baustellenverkehr genutzt werden.

4. Die deutliche Qualitätsverbesserung trägt dazu bei, noch mehr Bürger zur Benutzung des Fahrrades zu animieren. Auch für die vielen Radtouristen wäre ein deutlicher Qualitätssprung zu erreichen.
Die Landesregierung hatte 2012 angekündigt, die Mittel für den Ausbau der Radwege erhöhen zu wollen. Die nun erfolgte Ablehnung seitens des Regierungspräsidiums verstehen wir nicht! Es bleibt im Unklaren, welche Nutzungskonflikte das RP sieht. Und das vorgebrachte Argument, die Kurven
rund um das Bahnwärterhäuschen mit engen Radien verringern den Fahrkomfort, würden wir gerne entkräften mit der gewonnenen Sicherheit und dem höheren Komfort durch weniger Lärm- und Geruchsemmissionen der PKW und LKW .
Dass am Ende anscheinend Mehrkosten entstünden, bei einem Projekt, das Millionen verschlingt, grenzt schon an Ironie.

Wir als Bunte Liste werden alle Hebel in Bewegung setzen, um einen nochmaligen Vorstoß zu machen und dazu alle Möglichkeiten prüfen!

Den Antrag der Bunte Liste-Fraktion zum Radweg aus dem Juli 2012 findet Ihr unter Gemeinderat/Anträge.

Wir sagen schon im Voraus DANKE für Eure Unterstützung.
Die Bunte Liste Allensbach

..........................................................................................................................

Jahreshauptversammlung der BUNTEN LISTE

am Mittwoch, den 6. Mai 2015, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Die Ablehnung des Radweges entlang der Bahn durch das Regierungspräsidium und die Bürgermeisterwahl werden Themen sein.
Außerdem werden unsere Gemeinderätinnen über das vergangene Jahr berichten.
Wir wollen Bilanz ziehen, unsere Ziele für das nächste Jahr formulieren und angeregte Diskussionen führen.

Dazu laden wir alle Allensbacherinnen und Allensbacher ein.

..........................................................................................................................................................

Bürgermeisterwahl 2015 - Tobias Schumacher stellt sich vor:

am Montag, den 23.März 2015, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

nachdem sich vor zwei Wochen bereits Frau Orlowski und Herr Friedrich unseren Fragen gestellt haben, wollen wir nun Herrn Schumacher kennen lernen.
Fragen an den Kandidaten? Kommen Sie, informieren Sie sich!

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein. 
...........................................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Montag, den 9.März 2015, um 19 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Bürgermeisterwahl 2015 - Die ersten KandidatInnen stellen sich vor:

Frau Birgit Orlowski kommt um 19 Uhr zu uns,
Herr Stefan Friedrich um 20 Uhr.
Wir wollen sie kennenlernen und unsere Fragen stellen.
Vorstellrunden mit weiteren KandidatInnen werden folgen.

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein. Wir freuen uns über interessierte Menschen.

..........................................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Dienstag, den 24.Februar 2015, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Was erwarten wir von einer neuen Bürgermeisterin oder einem neuen Bürgermeister?

Wir wollen Wahlprüfsteine für die Bürgermeisterwahl aufstellen und diskutieren. Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung

Was bringt das Jahr 2015? Im Januar stehen im Gemeinderat die Haushaltsplan-Beratungen an. Was plant die Gemeinde an Investitionen für 2015? Gemeinsam mit unseren Gemeinderätinnen wollen wir darüber diskutieren

am Dienstag, den 13.1.2015, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25

Unsere Mitgliederversammlungen sind öffentlich und wir freuen uns über interessierte Menschen.
Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein.

..........................................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung 

Energiegemeinde Allensbach? Sind wir auf dem Weg?
Das wollen wir diskutieren auf unserer nächsten öffentlichen Mitglieder-Versammlung am

Montag, den 24.11.2014, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzellerstr.25.

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein. Wir freuen uns immer über interessierte Menschen, die einfach mal vorbeikommen!

...........................................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung 

Die nächste - wie immer öffentliche - Versammlung findet statt am

Montag, den 20.10.2014, um 20 Uhr, im Vereinsheim, Radolfzeller Str. 25.

Wir freuen uns über alle, die kommen!

...........................................................................................................................

3 Bunte Liste Plätze im Gemeinderat und über 13% für die Bunte Liste sind das großartige Ergebnis der Kommunalwahl 2014!

Vielen Dank an alle die für uns gestimmt haben und somit drei Sitze für die Bunte Liste im Gemeinderat erneut möglich gemacht haben!

Mehr Infos unter Kommunalwahl 2014.

.....................................................................................

Solarbootfahrt am 18.05. mit der Helio

Vielen Dank für die rege Teilnahme!

............................................................................................................

20 Jahre Bunte Liste

Einladung zur Geburtstagsfete

am Freitag, den 4. April 2014, um 19 Uhr,

im Gemeinschaftsraum Hegne

zum Schwarzenberg 1

Alle sind herzlich eingeladen:

Freundinnen und Freunde,

Wählerinnen und Wähler,

Unterstützerinnen und Unterstützer.

Auch nach 20 Jahren gibt es

immer noch viel zu reden,

zu diskutieren, Pläne zu schmieden,

Ideen auszutauschen, zu lachen....

.......................................................................................................

Vorankündigung:

Die Bunte Liste wird 20!

Das wollen wir ausgiebig feiern. Dazu laden wir alle Allensbacherinnen und Allensbacher ganz herzlich ein

am Freitag, den 4.4.2014, um 19 Uhr, im Gemeindesaal Hegne

.......................................................................................................

Einladung zur Wahl der KandidatInnen für die Kommunalwahl 2014 und Jahreshauptversammlung

Am 25. Mai 2014 ist Kommunalwahl! Wir werden über unser Wahlprogramm diskutieren und unsere Kandidatinnen und Kandidaten wollen sich vorstellen.
Außerdem ziehen wir Bilanz über die letzten Jahre.
Dazu laden wir alle Mitglieder, Freundinnen und Freunde, sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Allensbach recht herzlich ein.

am Donnerstag, 06. März 2014, 20 Uhr
im Vereinsheim, Radolfzeller Str. 25

........................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Mittwoch, 15. Januar 2014 um 20.00 Uhr

im Vereinsheim

Radolfzellerstr. 25

Lebensqualität und Miteinander vor Ort lassen sich gestalten

- in der Kommunalpolitik!

Sind Sie interessiert an Allensbach? Dann kommen Sie einfach

mal vorbei, diskutieren Sie mit uns über Allensbacher Politik!

Unsere Mitgliederversammlungen sind öffentlich und wir freuen uns

über interessierte Menschen.

Ganz herzlich laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein

.......................................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Dienstag, 12. November 2013 um 20.00 Uhr

im Vereinsheim

.....................................................................................................

Einladung zur Jahreshauptversammlung

am Freitag, 19. April 2013, 19.30 Uhr
im Weinbrunnen Allensbach

Frauen in die Räte

Noch immer gibt es in Deutschland zu wenig Frauen in den Parlamenten - vor allem auch in den Kommunalparlamenten. Inzwischen gibt es eine Bewegung, deren Ziel es ist, das Kommunalwahlrecht nach dem Vorbild des französischen Paritegesetzes zu ändern. Bereits seit 2003 sind nämlich in Frankreich Wahlvorschläge nur noch zulässig, wenn wechselweise ein Mann und eine Frau aufgestellt werden.

Doris Hellmuth führt mit einem Impulsreferat in das Thema ein.

Außerdem wollen wir natürlich wie immer Bilanz ziehen, unsere Ziele für das nächste Jahr formulieren und angeregte Diskussionen führen. Dazu brauchen wir Dich/Sie, denn es gibt Vieles, für das sich Engagement lohnt.

Zu unserer Jahreshauptversammlung laden wir alle Mitglieder, Freundinnen und Freunde, Kritikerinnen und Kritiker ein.

Wir freuen uns auf Euer/Ihr Kommen!

.........................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Dienstag, 12. März 2013 um 20.00 Uhr

im "Weinbrunnen" (Nebenraum) Brunnengasse

Wieder ein Grund zu feiern!
Druckversion Druckversion | Sitemap
Bunter Hecht, Information und Meinung für Allensbacher Bürger.